Personalausstattung

Die Personalausstattung für die Disponenten richtet sich nach dem zu erwartenden Einsatzaufkommen und den damit verbundenen Aufgaben und Funktionen sowie den ergänzenden Informationsdiensten. Darüber hinaus sind ausreichende Reserven vorzuhalten, z. B. für ad hoc Schadenslagen oder für Großschadenslagen mit erhöhtem Meldungsaufkommen. Für die Unterstützung von zu erwartenden größeren Ereignissen, z. B. sich abzeichnende Naturkatastrophen müssen ergänzende abgesetzte Ausnahmeabfrageplätze installiert werden, die im Ereignisfall dann zu besetzen sind.

Mitarbeiteranzahl (nach derzeitigem Planungsstand):

  • 1 Leitstellenleiter
  • 2 x 0,5 Stellvertreter/Sachbearbeiter
  • 1 Systemadministrator
  • 24,5 Disponenten inkl. Schichtleiter

= insgesamt 28,5 Mitarbeiter/Planstellen

Das Personal wird im Wesentlichen aus den vorhandenen Mitarbeitern der ehemaligen Rettungsleitstelle und der Feuerwehr-Einsatzzentrale Kempten (Allgäu) rekrutiert. Das Personal wurde für die neue Aufgabe in den entsprechenden Bereichen umfassend aus- und fortgebildet.